Gerhard Hippel

Gerhard Hippel

Gerhard Hippel

Dafür stehe ich bei der Sozialwahl 2017 ein:

Die Erhaltung der Selbstverwaltung im System des sozialen Gesundheitswesens ist für mich eine der wichtigsten Prämissen, für die wir eintreten müssen. Die Vergangenheit und Gegenwart zeigen, wie oft wir Versicherte zum Spielball der politischen Auseinandersetzungen wurden und werden - ohne dass in ausreichendem Maße die berechtigten Interessen der Betroffenen berücksichtigt werden.
Deshalb muss eine starke Allianz von Versicherten ständig eine soziale Balance der Auswirkungen sämtlicher Gesundheitsreformen einfordern.

Tätigkeit aufgrund vorhergehender Sozialwahl

  • Mitglied des Verwaltungsrats der DAK-Gesundheit
  • Mitglied im Finanzausschuss des Verwaltungsrates der DAK-Gesundheit
  • Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der DAK-Mitgliedergemeinschaft
  • Mitglied in der Vertreterversammlung der Unfallkasse Thüringen
  • Mitglied im Verwaltungsrat Medizinischer Dienst der Krankenkassen (MDK) Thüringen

Kontakt zum Kandidaten:

Telefon: 0361 2256832
E-Mail: Mail an Herrn Hippel schreiben